Skrill Alternativen
1.5

Skrill Alternativen

Wir haben die besten Skrill Alternativen für Sie recherchiert!
Zur Alternative
TOP Alternative

TOP 5 Spielhallen Alternativen

Wunderino

10€ einz. & mit 50€ spielen
+ 30 Freispiele
+740€ Bonusangebot!
5,0 Bewertung
5.0
TOP Casino-Alternative
Casinoin

100% bis 200€ Bonus
+ 15 Freispiele
pro Woche!
4,3 Bewertung
4.3
TOP Casino-Alternative
VooDooDreams

100% bis 100€ Bonus
+ 200 Freispiele
für Book of Dead!
4,8 Bewertung
4.8
TOP Casino-Alternative
LeoVegas

Bis zu 2500€ Bonus
+ 200 Cash-Spins
für die ersten 4 Einzahlungen!
4,8 Bewertung
4.8
TOP Casino-Alternative
betsson

100% bis 200€ Bonus
+ 200 Freispiele
für Book of Dead!
4,5 Bewertung
4.5
TOP Alternative

 

Skrill gehört in Online Casinos zu den beliebtesten Zahlungsmethoden, da man hiermit relativ schnell und unkompliziert Geld auf sein Spielerkonto einzahlen kann. Was aber tun, wenn man sich bei einem neuen Casino anmeldet und hier Skrill gar nicht als Zahlungsmethode angeboten wird? Dies ist kein Grund zum Verzweifeln, denn es gibt noch viele alternative Zahlungsanbieter, die eine ebenso schnelle und einfache Einzahlung ermöglichen. Welche das sind, erfahren Sie hier.

Was ist Skrill?

Skrill ist ein britischer Zahlungsdienstleister, der bereits im Jahr 2001 gegründet wurde. Unter seinem heutigen Namen ist das Unternehmen allerdings erst seit dem Jahr 2010 bekannt, denn zuvor hörte es auf den Namen Moneybookers. Seit dem Jahr 2015 gehört das Unternehmen, das von der Skrill Group betrieben wird, hingegen zur Paysafe-Gruppe, die auch für die alternativen Zahlungsdienste Neteller, Paysafecard und Ukash bekannt ist. Letzterer ist mittlerweile nahezu vollständig in Skrill aufgegangen, die beiden anderen Dienste agieren jedoch nach wie vor selbstständig.

Die Vorgehensweise von Skrill erinnert am ehesten an die von PayPal – es gibt aber den ein oder anderen Unterschied. So handelt es sich bei Skrill in erster Linie um einen Prepaid-Dienst, bei dem zuerst Geld auf das zuvor angelegte Skrill-Konto überwiesen werden muss – anschließend kann dieses dann zur Zahlung von Einkäufen oder aber zur Einzahlung von Geldern in Online Casinos verwendet werden. Mittlerweile hat Skrill sein Geschäftsmodell jedoch ein wenig angepasst, sodass neuerdings auch Vorabzahlungen möglich sind, die anschließend vom hinterlegten Bankkonto abgebucht werden – ähnlich wie bei PayPal.

Wenn Sie sich für eine Vorabaufladung Ihres Skrill-Kontos entscheiden, stehen Ihnen hierfür gleich mehrere Optionen zur Auswahl bereit – darunter Neteller, Giropay, Kreditkarte oder die gute alte Banküberweisung. Natürlich könnte man sich an dieser Stelle die Frage stellen, warum man zuerst Geld mit einem separaten Zahlungsdienstleister bei Skrill einzahlen sollte, anstatt den jeweiligen Zahlungsdienstleister einfach direkt zu verwenden. Zugegeben: Auf diese Frage gibt es eigentlich keine logische Antwort. Beachten sollten Sie allerdings, dass bei der Nutzung von Skrill einige zusätzliche Kosten in Form von Gebühren entstehen – mehr dazu finden Sie in im Abschnitt “Nachteile von Skrill in Online Casinos”.

Vorteile von Skrill in Online Casinos

Skrill bringt als Zahlungsmethode in Online Casinos einige Vorteile mit sich – Sie werden jedoch gleich erfahren, dass die Nachteile bei diesem Anbieter leider überwiegen. Positiv hervorzuheben ist hier beispielsweise die Tatsache, dass man mit Skrill sehr schnell Geld auf sein Spielerkonto im Online Casino transferieren kann – denn dieses steht direkt nach der Überweisung zur Verfügung. Da Skrill bei der Zahlung als zwischengeschaltetes Drittunternehmen agiert, gelangt das Casino zudem nie in den Besitz Ihrer persönlichen Bankdaten – was in Zeiten von Datendiebstahl und Datenmissbrauch sicherlich zu begrüßen ist. Bei der Überweisung an sich genießen Sie als Kunde von Skrill zudem ein Höchstmaß an Sicherheit, da alle Geldtransfers optimal verschlüsselt und somit angriffs- und abhörsicher sind.

Übrigens: Mittlerweile bietet Skrill auch eine hauseigene Prepaid-Kreditkarte auf Grundlage einer Mastercard an. Diese ermöglicht es Ihnen, auch außerhalb des Internets Bezahlungen zu tätigen, indem Sie zuvor Guthaben auf Ihre Kreditkarte aufladen. Zwingend beantragen müssen Sie eine solche Kreditkarte jedoch natürlich nicht.

  • Überweisungen stehen Ihnen in Echtzeit auf Ihrem Spielerkonto im Casino zur Verfügung.
  • Dem Casino werden Ihre sensiblen Bankdaten zu keinem Zeitpunkt mitgeteilt.
  • Überweisungen mit Skrill sind in höchstem Maße sicher.

Nachteile von Skrill in Online Casinos

Auch wenn Skrill auf den ersten Blick auf einen sehr empfehlenswerten Zahlungsdienstleister hinweist, sollte man sich unbedingt zweimal überlegen, ob man dauerhaft auf diesen Anbieter setzt. Der Grund sind die teilweise sehr hohen Gebühren, die bei einer regelmäßigen Verwendung des Dienstes unausweichlich anfallen. Zwar ist die eigentliche Erstellung eines Skrill Kontos kostenlos, doch lediglich die erste durchgeführte Transaktion ist hier gratis – alle weiteren werden mit einer Gebühr in Höhe von 1,9% der zu überweisenden Summe belegt. Zwar fallen diese Kosten in einigen Casinos nicht an, da diese die Gebühren ihrer Kunden übernehmen, dies ist jedoch längst nicht immer der Fall – informieren Sie sich also unbedingt vorab, ob Ihnen bei einer Zahlung per Skrill eventuell zusätzliche Kosten entstehen.

Auch bei Transaktionen, die eine Währungsumrechnung beinhalten, entstehen Ihnen bei Skrill zusätzliche Gebühren: Spielen Sie beispielsweise in einem US-amerikanischen Casino, in dem lediglich der US-Dollar als Zahlungsmittel angeboten wird, berechnet Ihnen Skrill für die Umrechnung in Euro 3,99% der zu transferierenden Summe.

Weitere Gebühren können entstehen, wenn Sie Geld auf Ihr Skrill Konto aufladen möchten. Entscheiden Sie sich für eine Einzahlung per Banküberweisung, so ist dieser Vorgang kostenlos. Bei der Einzahlung mittels Sofortüberweisung, Giropay und VISA fallen hingegen 1,9% Gebühren an, bei Mastercard, American Express und Diners Club sind es 2,5% und bei Zahlungen über Neteller sogar stolze 3% – obwohl Neteller ja eigentlich ebenfalls zur Paysafe-Gruppe gehört.

Als wäre dies alles noch nicht schlimm genug, berechnet Skrill auch noch Gebühren, wenn Sie erhaltene Gewinne auf Ihr Girokonto überweisen möchten. Für jede einzelne Abbuchung berechnet Ihnen dieser Anbieter einen saftigen Geldbetrag in Höhe von 5,50 Euro, bei Abbuchungen auf eine Kreditkarte sind es 7,5% den zu überweisenden Summe.

Last but not least fallen auch noch Gebühren an, wenn Sie Ihr Skrill Konto über einen längeren Zeitraum hinweg nicht nutzen. Mindestens einmal pro Jahr müssen Sie sich hier anmelden und eine Transaktion tätigen, andernfalls fallen pro Monat Gebühren in Höhe von 3 Euro an – was hochgerechnet auf ein Jahr die stolze Summe von 36 Euro ergibt.

  • Das Aufladen des Skrill Kontos ist nur per Banküberweisung kostenlos, andernfalls fallen bis zu 3% Gebühren an.
  • Ab der 2. Transaktion berechnet Skrill eine prozentuale Gebühr von 1,9%.
  • Für die Abbuchung von Geldbeträgen auf das Girokonto berechnet Skrill Gebühren in Höhe von 5,50 Euro.
  • Für die Abbuchung von Geldbeträgen auf eine Kreditkarte berechnet Skrill Gebühren in Höhe von 7,5%.
  • Wird das Skrill Konto über einen längeren Zeitraum hinweg nicht verwendet, fallen 3 Euro Gebühren pro Monat an.

Diese Alternativen zu Skrill gibt es

Trustly

Einer der größten Vorteile von Skrill liegt darin, dass Spieler nicht nur Einzahlungen tätigen, sondern auch Gewinne auf Ihr Skrill Konto erhalten können. Diese Option bietet allerdings auch der skandinavische Zahlungsdienstleister Trustly. Hier ist nicht einmal das Erstellen eines Benutzerkontos erforderlich und zusätzliche Gebühren fallen bei Überweisungen und dem Geldempfang ebenfalls nicht an – Trustly ist somit eine hervorragende (und kostenlose!) Skrill Alternative.

GiroPay

Wenn es Ihnen in erster Linie darum geht, Geld “anonym” auf Ihr Spielerkonto im Online Casino einzuzahlen, erweist sich Giropay ebenfalls als eine sehr gute Skrill Alternative. Auch hier müssen Sie sich keinen zusätzlichen Benutzeraccount erstellen, da sich Giropay einfach bei jeder Überweisung zwischen Ihr Online-Banking und das Casino schaltet – auf diese Weise werden Ihre sensiblen Bankdaten nicht an das Casino übermittelt. Auszahlungen per Giropay sind allerdings nicht möglich, sodass man sich hierfür nach einer anderen Option umschauen muss.

PayPal

Der Zahlungsdienstleister PayPal, der von zahlreichen Wettanbietern nach wie vor angeboten wird (Achtung: lediglich für Sportwetten), bietet seinen Nutzern sämtliche Vorteile, die auch Skrill bietet – dies jedoch völlig kostenlos. Sowohl bei Zahlungen, als auch bei Abbuchungen auf das eigene Bankkonto oder eine Kreditkarte fallen keinerlei Gebühren an, darüber hinaus bietet nahezu jeder Online-Händler weltweit mittlerweile PayPal als Zahlungsmethode an.

Fazit:

Wirft man einen Blick auf die viel zu hohen Gebühren, die bei Skrill an nahezu jeder Ecke lauern, gibt es eigentlich keinen triftigen Grund, der für eine Nutzung dieses Zahlungsdienstleisters sprechen würde. Wir empfehlen Ihnen stattdessen die Nutzung unserer drei oben aufgelisteten Alternativen, die erfreulicherweise allesamt völlig kostenlos sind.

Zur Alternative
TOP Alternative
2.0
Seriosität & Vertrauen
1.0
Spiele & Software
1.0
Bonus & Angebote
2.0
Kundensupport
1.5 Gesamtbewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.