Paysafecard Alternativen
1.5

Paysafecard Alternativen

Wir haben die besten PaysafeCard Alternativen für Sie recherchiert!
Zur Alternative
TOP Alternative

TOP 5 Spielhallen Alternativen

Wunderino

10€ einz. & mit 50€ spielen
+ 30 Freispiele
+740€ Bonusangebot!
5,0 Bewertung
5.0
TOP Casino-Alternative
Casinoin

100% bis 200€ Bonus
+ 15 Freispiele
pro Woche!
4,3 Bewertung
4.3
TOP Casino-Alternative
VooDooDreams

100% bis 100€ Bonus
+ 200 Freispiele
für Book of Dead!
4,8 Bewertung
4.8
TOP Casino-Alternative
LeoVegas

Bis zu 2500€ Bonus
+ 200 Cash-Spins
für die ersten 4 Einzahlungen!
4,8 Bewertung
4.8
TOP Casino-Alternative
betsson

100% bis 200€ Bonus
+ 200 Freispiele
für Book of Dead!
4,5 Bewertung
4.5
TOP Alternative

Die Paysafecard galt über viele Jahre hinweg als eines der beliebtesten Zahlungsmittel, um Geld komplett anonym an ein Online Casino oder an einen der zahlreichen unterstützten Händlershops im Internet zu überweisen. Mittlerweile ist die Paysafecard bei Befürwortern von anonymen Zahlungen jedoch stark in ihrer Beliebtheit gesunken, da neue Gesetze in Deutschland dazu geführt haben, dass diese längst nicht mehr so anonym ist, wie sie ihr Anbieter bewirbt. Warum das so ist und welche Paysafecard Alternativen sich besonders gut für Zahlungen in Online Casinos erweisen, erfahren Sie hier.

Was ist die Paysafecard?

Die Paysafecard ist ein elektronisches Zahlungsmittel, das nach dem Prepaid-Prinzip arbeitet und sich somit am ehesten mit einer Prepaid-Karte für Mobiltelefone vergleichen lässt. Möchte man mit einer Paysafecard in einem Online Casino Geld einzahlen, so muss man zuerst eine solche Karte im Handel kaufen. Paysafecards gibt es an nahezu allen Tankstellen und Kiosken, darüber hinaus findet man sie auch in zahlreichen Supermärkten und anderen Geschäften im Bereich der Kasse. Der Kunde hat die Wahl zwischen verschiedenen Guthabenstufen: Angeboten werden beispielsweise Paysafecards mit einem Guthabenwert in Höhe von 10 Euro, 15 Euro, 25 Euro, 50 Euro oder 100 Euro.

Auf der erworbenen Paysafecard finden Sie einen 16-stelligen Zahlencode. Möchten Sie nun Geld auf Ihr Spielerkonto im Online Casino einzahlen, wählen Sie zuerst die Option “Paysafecard” aus und geben anschließend die besagte PIN-Nummer an – der jeweilige Geldbetrag wird Ihrem Konto dann automatisch gutgeschrieben. Wenn Sie eine Paysafecard im Wert von 50 Euro erwerben und beispielsweise 20 Euro in einem Online Casino einzahlen, stehen Ihnen auf dieser Karte noch 30 Euro zur Verfügung, die Sie zu einem anderen Zeitpunkt einzahlen können – alternativ können Sie natürlich auch direkt den vollständigen Betrag einzahlen und Ihre Paysafecard anschließend entsorgen.

Vorteile der Paysafecard im Online Casino

Die Paysafecard bietet Ihnen bei Zahlungen in Online Spielhallen wichtige Vorteile. Einer davon ist natürlich, dass Sie bei der Einzahlung keinerlei sensiblen Bank- oder Personendaten angeben müssen, wodurch Sie bei jeder Transaktion durch ein Höchstmaß an Sicherheit profitieren. Auch dass kriminelle Personen in den Besitz Ihres Paysafecard Guthabens gelangen könnten, ist so gut wie ausgeschlossen, denn ohne den 16-stelligen PIN-Code, der ausschließlich auf Ihre Paysafecard aufgedruckt ist, ist eine Bezahlung nicht möglich.

Viele Besucher von Online Casinos bevorzugen die Paysafecard zudem, da diese ihre Verwender effektiv davor schützt, zu viel Geld einzuzahlen, welches sich eventuell noch gar nicht in ihrem Besitz befindet – vor allem Spieler mit Tendenz zur Spielsucht verwenden hierfür beispielsweise eine unlimitierte Kreditkarte. Eine Paysafecard muss man sich hingegen zuerst im Handel kaufen. Ist das Guthaben verbraucht, kann der Spieler erst weiteres Guthaben aufladen, wenn er erneut das Haus verlässt, um sich eine weitere Paysafecard zu kaufen. Dank des Prepaid-Verfahrens hat der Spieler somit zu jeder Zeit die volle Kostenkontrolle.

  • Bei der Einzahlung auf das Spielerkonto werden dem Online Casino keinerlei Bank- oder Personendaten übermittelt.
  • Die Nutzung ist absolut sicher und die Geldentwendung durch kriminelle Personen nahezu ausgeschlossen.
  • Durch das Prepaid-Prinzip kann nur Geld eingezahlt werden, das auch tatsächlich vorhanden ist.
  • Eingezahltes Geld steht Ihnen sofort auf Ihrem Spielerkonto zur Verfügung.

Nachteile der Paysafecard in Online Casinos

Wie bereits eingangs erwähnt, erfreute sich die Paysafecard noch vor gar nicht allzu langer Zeit immenser Beliebtheit bei Spielern, die hohen Wert auf eine anonyme und unkomplizierte Bezahlung im Internet legen. Mittlerweile hat sich hier jedoch einiges getan, denn fortan ist es Nutzern aus Deutschland nicht mehr möglich, mittels Paysafecard einfach über den 16-stelligen PIN-Code zu bezahlen. Stattdessen benötigen diese ein kostenloses Paysafecard-Konto, mit dem der Spieler bei einer Paysafe-Einzahlung in einem Online Casino verbunden wird. Hier loggt sich der Spieler mit seinem Benutzernamen und seinem Passwort ein und kann erst dann den 16-stelligen PIN-Code angeben.

Um sich ein solches Paysafecard-Konto zu erstellen, muss man auf der Homepage des Unternehmens jedoch sämtliche Daten zu seiner Person angeben – also seinen vollständigen Namen, seine Adresse, sein Geburtsdatum, seine E-Mail-Adresse und seine Telefonnummer. Und damit nicht genug: Bevor das Konto freigeschaltet wird, werden die gemachten Angaben auch noch via Video-Ident- oder Post-Ident-Verfahren gegengeprüft. Das einst so anonyme Zahlungsverfahren wird durch diese Neuerungen, die übrigens aufgrund neuer strenger Geldwäsche-Vorschriften erlassen wurden, ad absurdum geführt – weshalb sich viele Spieler nach einer besseren und unkomplizierten Zahlungsmethode umsehen.

Ebenfalls wenig Sinn ergibt übrigens, dass man in Online Casinos zwar Geld per Paysafecard Geld einzahlen, Gewinne aber nicht auszahlen lassen kann. Hat man also einen Gewinn erwirtschaftet, muss man sich diesen beispielsweise per Banküberweisung auszahlen lassen – obwohl man es ja eigentlich vermeiden wollte, seine Kontodaten anzugeben.

  • Zahlungen per Paysafecard sind bei vielen Anbietern nur noch über ein angelegtes Paysafecard Konto möglich.
  • Bei der Einrichtung eines Paysafecard-Kontos müssen sämtliche Personendaten hinterlegt werden.
  • Auszahlungen per Paysafecard sind nicht möglich, wodurch das Prinzip ad absurdum geführt wird.
  • Geht eine Paysafecard verloren, kann ihr Finder problemlos das Restguthaben verwenden.

Diese Alternativen zur Paysafecard gibt es

Leider ist die Paysafecard relativ einzigartig in ihrer Handhabung – zumindest unter den Zahlungsmöglichkeiten in Online Spielhallen. Die folgenden Alternativen werden Ihnen aber hoffentlich dennoch zusagen.

Sofortüberweisung

Zahlungen per Sofortüberweisung sind ebenso schnell und unkompliziert wie Zahlungen per Paysafecard. Sie müssen bei Ihrer Einzahlung lediglich “Sofortüberweisung” auswählen und können anschließend den Namen ihrer Hausbank angeben. Sie werden nun zum Online-Banking-Angebot ihrer Bank weitergeleitet und loggen sich dort wie gewohnt mit Ihren persönlichen Zugangsdaten ein. Der große Vorteil: Im Gegensatz zu einer klassischen Überweisung ist das Geld sofort auf Ihrem Spielerkonto und das Casino selbst erhält keinen Zugriff auf Ihre sensiblen Bankdaten. Ebenso wie bei der Paysafecard können Sie sich allerdings auch bei der Sofortüberweisung keine Gewinne auszahlen lassen – hierfür wäre dann beispielsweise ein PayPal-Konto oder die Angabe Ihrer Bankdaten erforderlich.

Trustly

Der schwedische Zahlungsdienstleister Trustly funktioniert ähnlich wie Sofortüberweisung, denn auch hier bezahlen Sie Ihre Einzahlung bequem über Ihr hauseigenes Online-Banking – ohne die vorherige Erstellung eines Trustly-Kontos. Allerdings gibt es hier einen wichtigen Vorteil: Auch die Auszahlung von Gewinnen ist über Trustly problemlos möglich.

Giropay

Mit der Zahlungsmethode Giropay können Sie ebenfalls ganz bequem über Ihr bereits existierendes Online-Banking Geld ans Casino überweisen. Auch hier müssen Sie sich keinen Benutzeraccount bestellen und Ihr überwiesenes Geld steht Ihnen sofort auf Ihrem Spielerkonto zur Verfügung. Auszahlungen per Giropay sind jedoch leider nicht möglich.

Kreditkarte / Prepaid-Kreditkarte

Falls Sie eine Kreditkarte besitzen, können Sie natürlich auch diese verwenden, um Geld auf Ihr Spielerkonto im Casino einzuzahlen. Diese Zahlungsmethode ist äußerst bequem, da das überwiesene Geld erst später abgebucht wird, birgt jedoch auch schnell die Gefahr, dass Sie zu viel Geld einzahlen. Mittlerweile lassen sich im Handel aber auch sogenannte Prepaid-Kreditkarten erwerben: Diese müssen zuerst mit Geld aufgeladen werden, können im Anschluss daran aber wie echte Kreditkarten verwendet werden. Eine solche Prepaid-Karte bringt den wichtigen Vorteil mit sich, dass Sie, ebenso wie bei der Paysafecard, stets die volle Kontrolle über Ihre getätigten Ausgaben behalten.

Fazit:

Die Suche nach einer Paysafecard Alternative zur Einzahlung von Geld in Online Spielhallen ist nicht ganz einfach, da dies die einzige Prepaid-Karte ist, die von den meisten Casinobetreibern akzeptiert wird. Wenn Sie bei der Einzahlung jedoch vor allem die Faktoren Schnelligkeit und Einfachheit begrüßen, werden Sie garantiert auch schnell mit passenden Alternativen wie Trustly, Sofortüberweisung und Giropay zurechtkommen. Eine weitere Option wäre auch eine Prepaid-Kreditkarte, die sich im aufgeladenen Zustand ebenso wie eine echte Kreditkarte verwenden lässt und in Hinblick auf ihre Handhabung zumindest ansatzweise an die Paysafecard erinnert.

Zur Alternative
TOP Alternative
2.0
Seriosität & Vertrauen
2.0
Spiele & Software
1.0
Bonus & Angebote
1.0
Kundensupport
1.5 Gesamtbewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.